Faisal Hamdo: „Fern von Aleppo – Wie ich als Syrer in Deutschland lebe“  

Mittwoch, 19. Juni I 19.30 Uhr 
Eintritt frei I bitte anmelden

Lesung zum Weltflüchtlingstag
Faisal Hamdo: „Fern von Aleppo – Wie ich als Syrer in Deutschland lebe“  

Seit vier Jahren lebt und arbeitet Faisal Hamdo in der Hansestadt Hamburg, nachdem ihm 2014 die Flucht aus dem syrischen Aleppo gelungen war. Mit großer Neugier und Offenheit taucht Faisal Hamdo seitdem in die Lebens- und Arbeitswelt in Deutschland ein. In seinem Buch erzählt er von seiner Faszination für die deutsche Sprache, seinem Staunen über das innige Verhältnis der Deutschen zu ihren Haustieren oder über seine erste Begegnung mit dem Humor Loriots. 


Zur Person: 1989 in Aleppo geboren, arbeitet Hamdo als Physiotherapeut mit behinderten Kindern und während des Krieges in provisorischen Krankenhäusern seiner Heimatstadt. Während des Arabischen Frühlings nahm er an Demonstrationen gegen das Regime teil und musste fliehen. Heute arbeitet er in seinem erlernten Beruf im Universitätskrankenhaus Eppendorf in Hamburg.

<< Zurück zur Übersicht

Achtsam Leben

Rückblick

auf unsere bisherigen Veranstaltungen

zum Veranstaltungsrückblick >>


Anmeldung und Ticket-Reservierungen:

Kulturhaus Würth
Schnurgasse 8
Künzelsau
T: 07940 / 15-4040
per E-Mail


Öffnungszeiten:

Neue Öffnungszeiten ab 2018:

Di-Do 11:00 – 18:00 Uhr
Fr 11:00 – 16:00 Uhr
Sa 10:00 – 14:00 Uhr

Sowie zu den Veranstaltungen

 

      

Das Kulturhaus Würth wird getragen von der Adolf Würth GmbH & Co. KG


Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter um Ihre Surferfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung derer zustimmen.  Akzeptieren  Weitere Informationen